Promiflash Logo
Urteil: Gary Glitter muss seinen Opfern Tausende Euro zahlenActionPressZur Bildergalerie

Urteil: Gary Glitter muss seinen Opfern Tausende Euro zahlen

- Paulina Rohmann

Gary Glitter (80) muss blechen! Der ehemalige Musiker war in den vergangenen Jahren mehrfach wegen sexueller Übergriffe an Minderjährigen angeklagt und verurteilt worden. Nun gibt es einen weiteren Beschluss, dem sich der Ex-Rockstar fügen muss. Wie The Sun berichtet, verdonnert der High Court den Briten dazu, seinem Opfer über 600.000 Euro zu zahlen – die Summe beinhaltet einen Verdienstausfall und ebenfalls einen Betrag für künftige therapeutische Behandlungen.

Die Frau beschuldigt Gary, sie als Zwölfjährige über mehrere Jahre misshandelt zu haben. Die Schwere der Schuld betont auch die Richterin gegenüber dem Magazin: "Es besteht kein Zweifel daran, dass die Klägerin im Alter von nur zwölf Jahren sexuellem Missbrauch schwerster Art durch den Angeklagten ausgesetzt war, und dies hat sich auf den Rest ihres Lebens sehr nachteilig ausgewirkt." Der Prozess ist aber noch nicht vorbei – in einer weiteren Sitzung sollen noch die Kosten für den Prozess geklärt werden.

Bei dem Opfer handelt es sich um eines von vielen, die Gary seit einigen Jahren schwere Vorwürfe machen. 2015 war der "Rock On"-Interpret deshalb ins Gefängnis gewandert – 16 Jahre soll er voraussichtlich absitzen. 2023 kam er kurzzeitig aus dem Knast heraus, wegen des Verstoßes gegen seine Auflagen wanderte er aber schnell wieder hinter Gitter.

Gary Glitter, November 2014
Getty Images
Gary Glitter, November 2014
Gary Glitter, Rockstar
Getty Images
Gary Glitter, Rockstar


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de