Die Amy sah dank Drogenkonsums und stark verringerter Nahrungsaufnahme ja nur noch aus wie ihr eigener Schatten. Nix an der Hüfte, keine Oberweite mehr und ein eingefallenes Gesicht waren alles, was die einstige Souldiva noch zu bieten hatte.

Nun sieht es aber ganz so aus, als wenn Amy vom Junkie zum Junkfood gewechselt ist oder hat sie unter ihrem Turban noch ein paar Essensreste gefunden? Schließlich konnte man sich nie so sicher sein, was genau unter dem Wust an Haaren verborgen war. Jetzt ist der Bienenkorb weg und die Pfunde auf der Hüfte.

Ziemlich nackig hat Amy auch gleich nix besseres zu tun, als sich (fast so) wie Gott sie schuf, ihrer Umwelt zu präsentieren. Irgendwie sehen die paar Kilos die sie nun mehr hat aber auch nicht so richtig gesund, sondern eher wie ein stark aufgeblähter Bauch aus. Liebes Mädchen: Du wirst dich wohl daran gewöhnen müssen, wie jede andere Frau auch, den Bauch einzuziehen. Denn SO wird das mit den Männern jetzt sicher auch wieder nix!

Mitch und Amy Winehouse im Februar 2008
Getty Images
Mitch und Amy Winehouse im Februar 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de