Das ehemalige Spice-Girl Mel B. zog vor sechs Jahren von England nach Los Angeles. Nun Jammert sie, dass sie dort niemand verstehen kann, denn die Amerikaner kommen angeblich nicht mit ihrem Akzent zurecht. Damit sie in Amerika das alltägliche Leben meistern kann, hat sie öfters Freunde an ihrer Seite, damit diese für sie übersetzen können.

Aber trotz all der Probleme, ändern will Mel B. nichts! In einem Interview sagte sie trotzig „Solange ich es nicht für eine Filmrolle tun muss, werde ich den Akzent nicht ausbügeln! Ich weiß nicht, warum ich es tun sollte. Das bin eben ich!“ Da kann man nur noch sagen: „Selbst Schuld!“ Wer nichts ändern will, der soll sich bitte auch nicht beschweren, dass es nicht so klappt, wie es klappen sollte.

Stephen Belafonte und Mel B. bei der Maxim Hot 100 Party 2016
Getty Images
Stephen Belafonte und Mel B. bei der Maxim Hot 100 Party 2016
Stephen Belafonte und Mel B. auf einer Premiere im April 2016
Frazer Harrison/Getty Images
Stephen Belafonte und Mel B. auf einer Premiere im April 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de