Die ehemalige VIVA – Moderatorin und Buchautorin Charlotte Roche (31) wird im September eine Talkshow im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übernehmen, doch diese Umbesetzung der Show sorgt jetzt für riesen Aufregung bei den Medienwächtern und in der Politik.

Grund dafür ist Roches Bestseller „Feuchtgebiete“, in dem sie durchweg mit Fäkalsprache unter anderem ihre Sexualpraktiken beschreibt. Dieses Niveau ist der CDU – Politikerin Elisabeth Motschmann aber deutlich zu niedrig für eine solch seriöse Show. Der „Bild“ liegt ein Wut-Brief der Politikerin vor, der unter anderem folgendes beinhaltet:

„Wir dürfen uns über den Werteverfall in unserer Gesellschaft nicht beklagen, wenn so umstrittene und niveaulose Moderatoren ausgewählt werden. Pornorapperin Lady Ray durfte damals wegen ihrer obszönen Texte nicht mehr bei Radio Bremen moderieren. Vor diesem Hintergrund halte ich die Entscheidung für Frau Roche für völlig unverständlich.“, wettert Motschmann. Ferner setzt sie das Engagement von Charlotte Roche mit dem Niveau des Privatfernsehens gleich.

Ob der Fernsehsender nach diesem Rund-um-Schlag der Politikerin seine Idee nochmal überdenkt, ist unwahrscheinlich. Allerdings wird dies sicherlich nicht die letzte Kritik an Roche gewesen sein.

Charlotte Roche auf der Frankfurter Buchmesse 2015
Thomas Lohnes/Getty Images
Charlotte Roche auf der Frankfurter Buchmesse 2015
Charlotte Roche, 2014
Andreas Rentz/Getty Images for Constantin Film
Charlotte Roche, 2014
Charlotte Roche, Moderatorin und Autorin
Getty Images
Charlotte Roche, Moderatorin und Autorin
Charlotte Roche, Schauspielerin und Autorin
Thomas Lohnes/Getty Images
Charlotte Roche, Schauspielerin und Autorin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de