Mit diesem Wunsch löste Charlotte Roche (41) ein heftiges "Ehebeben" aus: Im Podcast "Paardiologie", den sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Martin Keß führt, äußerte sie kürzlich den Wunsch nach einer offenen Ehe. Sie möchte gerne mit anderen Männern schlafen, gleichzeitig aber mit ihrem Mann Martin Keß zusammen bleiben. Ihr Partner ist damit nicht einverstanden und zeigt sich äußerst verletzt. Charlotte will das nicht verstehen und sagt: "Wenn ich mit anderen Männern schlafe, mache ich das auch für uns!"

"Ich will gerne frei sein, mit anderen zu schlafen, wenn es gerade passt", macht die ehemalige Viva-Moderatorin in dem Podcast deutlich. Die gleiche Freiheit bietet sie ihrem Mann an – doch der hält so gar nichts von der Idee und bittet sie, "den Scheiß" zu lassen. Die 41-Jährige ist jedoch nicht wirklich bereit, die Vorstellung von einer offenen Ehe fallen zu lassen. Einziger Lichtblick für Martin: Die Bestseller-Autorin sieht ein, dass eine offene Ehe nur dann funktionieren kann, wenn sich beide Partner auf einer Ebene treffen. Vorerst einigte sich das Paar auf Folgendes: Solange die Situation nicht geklärt ist, wird Charlotte darauf verzichten, mit anderen Männern zu schlafen.

In der aktuellen Folge des Podcasts wird schließlich deutlich, was Charlottes Ausspruch mit ihr und Martin angestellt hat. So verrät die Moderatorin, dass es noch nie eine Folge gab, die so nachgeklungen habe. Sie spricht von "unkontrollierten Wahrheitsausbrüchen", die ihr gemeinsames Leben komplett verändert hätten.

Charlotte Roche und ihr Mann Martin Keß
Instagram / chailatte_roche
Charlotte Roche und ihr Mann Martin Keß
Charlotte Roche im Film "Eden"
ActionPress
Charlotte Roche im Film "Eden"
Charlotte Roche, Schauspielerin und Autorin
Thomas Lohnes/Getty Images
Charlotte Roche, Schauspielerin und Autorin
Könnt ihr Charlottes Wunsch nach einer offenen Ehe nachvollziehen?7712 Stimmen
789
Ja, für mich wäre das auch etwas.
6923
Nein, für mich bedeutet Ehe auch Monogamie.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de