Endlich haben sich die Intendanten der Sender ARD und Pro7 mal zusammengerissen und für die TV-Sensation des Jahres gesorgt. Comedian und TV-Moderator Stefan Raab (42) wird in Zusammenarbeit mit dem Ersten einen Künstler suchen, der nächstes Jahr für Deutschland beim „Eurovision Song Contest“ in Oslo antreten wird.

Geplant sind acht Sendungen, in denen 20 gecastete Teilnehmer darum kämpfen, für Deutschland antreten zu dürfen. Fünf Vorentscheidungssendungen und das Halbfinale werden von Pro7 ausgestrahlt, die ARD übernimmt das Viertelfinale und schließlich das entscheidende Finale.

Jury-Oberhaupt wird Raab höchstpersönlich in allen acht Sendungen sein und nach jungen, bislang noch nicht bekannten Künstlern suchen, die Deutschland beim „ESC“ endlich mal wieder nach vorn bringen.

Neben Stefan werden namenhafte Mitjuroren aus der Musik- und Entertainmentbranche die Jury bereichern.

Raab selbst ist bereits dreimal für Deutschland angetreten und kam jedes Mal mit einer Platzierung unter den Top 10 wieder zurück. Hoffnung brandet auf. Heißt es 2010 endlich wieder: „Germany – 12 Points“?

Stefan Raab beim Bits & Pretzels Founders Festival
Getty Images
Stefan Raab beim Bits & Pretzels Founders Festival
Stefan Raab beim Bits & Pretzels Founders Festival
Getty Images
Stefan Raab beim Bits & Pretzels Founders Festival
Stefan Raab bei der Wok-WM 2006
Getty Images
Stefan Raab bei der Wok-WM 2006
Stefan Raab beim Bits & Pretzels Founders Festival
Getty Images
Stefan Raab beim Bits & Pretzels Founders Festival
Stefan Raab bei einer Preisverleihung 2015
Getty Images
Stefan Raab bei einer Preisverleihung 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de