Möglicherweise wäre es die Rolle ihres Lebens geworden. Zumindest aus ihrer eigenen Sicht. Die Rede ist von Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld (29), die eigentlich noch dieses Jahr in „Eine Frau wie Romy“ auf der Kinoleinwand zu sehen sein sollte. Der Film sollte das Leben von Schauspielerin Romy Schneider erzählen und Catterfeld auf Grund ihrer Ähnlichkeit die Hauptroll übernehmen.

Doch dieser Dreh ist jetzt geplatzt. Grund sind Uneinigkeiten in finanzieller Hinsicht. Produzent Raymond Danon sprang vom Projekt ab, da die deutschen Produzenten nicht genügend Geld für den Dreh beschaffen konnten.

Catterfeld sagte gegenüber der „Bild“: „Die Entwicklungen bei dem Filmprojekt belasten mich seit Monaten. Die Rolle war und ist mein Traum und ich halte daran fest. Aber dieser Film ist unter den neuen Umständen für mich gestorben.“

Wie es für die 29-Jährige weitergeht und welche Projekte nun in Angriff genommen werden, bleibt abzuwarten.

Einen schon erschienenen Trailer zum gecancelten Film gibt es hier nochmal zu sehen:

Andreas Bourani, Smudo, Stefanie Kloß, Michi Beck & Rea Garvey, "The Voice of Germany"-Coaches 2015
Alexander Koerner/Getty Images
Andreas Bourani, Smudo, Stefanie Kloß, Michi Beck & Rea Garvey, "The Voice of Germany"-Coaches 2015
Yvonne Catterfeld und Benjamin Dolic beim "The Voice of Germany"-Finale 2018
Christian Marquardt/Getty Images
Yvonne Catterfeld und Benjamin Dolic beim "The Voice of Germany"-Finale 2018
Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk 2018 in Berlin
Getty Images
Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk 2018 in Berlin
Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017
Getty Images
Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de