„Ich bin der neue ‚King Of Pop‘“ Diese Aussage ist nicht nur arrogant, sondern wohl auch noch ziemlich geschmacklos.

US-Rapper und Sänger Kanye West (32) sieht sich selbst, nach dem Tod von Michael Jackson (†50) als den legitimen Nachfolger des „King Of Pop“.

„Scrape TV“ sagte der 32-Jährige, dass jeder Michael geliebt und respektiert habe, sich die Zeiten aber nunmal ändern würden. Es sei traurig zu wissen, dass Michael tot sei, doch sei nun der Weg für einen neuen „King Of Pop“ geebnet und er sei bereit, diesen Titel zu übernehmen.

Gewichtige Worte des Rappers, der sich seiner Sache aber tatsächlich sehr sicher zu sie scheint. Weiter verriet er nämlich, dass es niemanden gebe, der ihn in seinen Verkaufszahlen schlagen könne. So macht es für ihn folgerichtig nur Sinn, sich nun selbst mit Jacksons Krone zu krönen.

Im 21. Jahrhundert sei erst Elvis Presley der „King“ gewesen, dann Michael und nun sei er eben an der Reihe. Angeblich habe West bereits beim Jackson-Clan angefragt, den Titel offiziell verwenden zu dürfen.

Kanye, diesen Titel musst du dir genau so verdienen, wie es Elvis und auch Michael getan haben. Sich selbst einfach krönen, ist dann doch ein bisschen zu viel des Guten und hat eine ordentliche Portion Selbstüberschätzung inne.

Kanye West, Kim Kardashian West, Kendall Jenner und Kylie Jenner
Getty Images
Kanye West, Kim Kardashian West, Kendall Jenner und Kylie Jenner
Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Getty Images
Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Getty Images
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Michael Jackson
Getty Images
Michael Jackson
Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center
Getty Images
Michael Jacksons Trauerfeier im Jahre 2009 im Staples Center


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de