Einige werden sich noch an sie erinnern, mit 13 hatte sie ihren großen Durchbruch mit dem Song „Leave (Get Out)“, doch in letzter Zeit ist es still geworden um die Sängerin JoJo (18). Schuld daran ist angeblich ihre Plattenfirma, die sie jetzt auf 500.000 Dollar verklagt.

Die Firma will sie nämlich noch weiterhin unter Vertrag behalten, weigert sich aber gleichzeitig, das neue Album von JoJo herauszubringen. So sind ihr die Hände gebunden und die Musik auf Eis gelegt. Die 18-Jährige möchte jetzt Schadensersatz und endlich aus diesem Vertrag heraus, der ihrer Karriere im Weg steht.

„Musik ist mein Leben. Der Gedanke, dass ich mich nicht mehr durch Musik ausdrücken kann ist, sehr verstörend für mich“, so JoJo in ihrem Blog. Bleibt nur zu hoffen, dass sie dann bald wieder ihre Musik machen kann, die sie so liebt.

JoJo in Nashville
Getty Images
JoJo in Nashville
JoJo im Oktober 2018
Getty Images
JoJo im Oktober 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de