Model Kate Moss (35) wird für ihr Motto: "Nichts schmeckt so gut, wie es sich anfühlt, dünn zu sein!" scharf kritisiert. Gesundheitsexperten und Psychologen schlagen Alarm, denn ganz ähnliche Sätze finden sich auf Internetseiten, die Magersucht befürworten.

Dr. Anthea Fursland erklärte der Zeitung Sydney Morning Herald: "Ich denke, wenn jemand so Berühmtes so etwas sagt, hat das große Auswirkungen. Kate Moss bestärkt damit den Glauben an etwas, von dem wir uns entfernen wollen." Die Psychologin ist Expertin für Ess-Störungen und befürchtet, dass Kates Motto von vielen Magersüchtigen als Anreiz zum Weitermachen verstanden werden könnte. "Es gibt alleine in Großbritannien über eine Million Menschen mit Ess-Störungen. Der Kommentar von Kate Moss wird wahrscheinlich einige mehr verursachen", glaubt auch Model-Kollegin Katie Green (22).

Green setzt sich für die Kampagne "Sag Nein zu Size Zero" ein. Kate Moss hat sich noch nicht zu den Anschuldigungen, sie würde den Magerwahn fördern, geäußert.

Nikolai von Bismarck und Kate Moss in Peru, 2016
Getty Images
Nikolai von Bismarck und Kate Moss in Peru, 2016
Kendall Jenner und Hailey Bieber im Jahr 2018
Getty Images
Kendall Jenner und Hailey Bieber im Jahr 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de