Nach der skandalösen Prügelattacke von Chris Brown (20) vor einigen Monaten, tauchte Rihanna (21) erst einmal für einige Zeit unter. Die Sängerin musste den herben Schlag ins Gesicht und den damit verbundenen psychischen Stress erst einmal mit sich selbst austragen. Doch ihr Ex-Freund weiß mittlerweile, wie sehr Rihanna zu Schaden gekommen ist. Chris gibt nun sogar offen zu, seine ehemalige Freundin regelrecht zerstört zu haben.

„Ich kann sehen, welche Zerstörung das alles ausgelöst hat, mehr mental als physisch…Es war falsch, was ich getan habe. Und ich würde sagen, es ist nichts, an was ich mich gerne erinnere. Es war wirklich heikel. Und wie ich bereits sagte ‘Es tut mir wirklich wirklich leid, wie alles gekommen ist. Und was passiert ist“, so der 20-Jährige. Der Sänger leide auch sehr darunter, wie die Presse ihn kritisiere, wenn er mal ein freundliches Gesicht mache und nun wieder an seiner Karriere arbeite. Auch wenn es so aussehe, als ob er den Vorfall verdränge, so sei er innerlich immer noch erschüttert.

Rihanna erklärte unlängst, dass sich ihr Leben seit dem Vorfall im Februar dieses Jahres sehr geändert habe. Doch die ganze Sache macht den Star bestimmt nur noch stärker, denn sie brilliert mittlerweile wieder genauso schön bei öffentlichen Auftritten wie früher, wenn nicht gar noch schöner und besser.

Chris Brown und seine Tochter Royalty 2017
Getty Images
Chris Brown und seine Tochter Royalty 2017
Chris Brown und Tochter Royalty 2017
Getty Images
Chris Brown und Tochter Royalty 2017
Rihanna und Chris Brown im Madison Square Garden in New York 2008
Getty Images
Rihanna und Chris Brown im Madison Square Garden in New York 2008
Schauspieler Orlando Bloom und Musikerin Katy Perry
VALERY HACHE/AFP/Getty Images
Schauspieler Orlando Bloom und Musikerin Katy Perry


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de