Rapper P. Diddy (40) machte jetzt öffentlich bekannt, dass er gerne von US-Präsident Barack Obama (48) adoptiert werden würde. Der Hip-Hop-Mogul, der mit richtigem Namen Sean Combs heißt, war auch schon aktiv an der Kampagne für Obamas Wahlkampf-Tour beteiligt. Der 40-Jährige wäre einfach gerne ein Teil der Familie aus dem Weißen Haus.

„Ich denke, wir sind zum Teil daran dafür verantwortlich, dass Obama im Amt ist, jawoll“, freut sich Diddy gegenüber dem Playboy, „Wenn es niemand sonst sagt, dann muss ich es eben tun. Das Vertrauen, was wir ihm entgegenbrachten und die ganze Arbeit, die wir geleistet haben, machte dies möglich.“ Und weiter sagte der Künstler der Zeitschrift: „Ich habe ihn zweimal getroffen… Wenn mir sagen würde, ich dürfte mir eine Person aussuchen, die mein Vater ist, dann möchte ich Sean Combs Obama sein. Ich hoffe, er liest das Interview und adoptiert mich.“

Obendrein scherzte P. Diddy, dass sich der Präsident auch keine Sorgen um Geld machen müsste, denn er selbst habe schließlich sein eigenes Geld. Vielleicht klopft ja bald zu Weihnachten der mächtigste Mann der USA an seine Tür…

Diddy und Cassie auf einer Gala im Mai 2017
Getty Images
Diddy und Cassie auf einer Gala im Mai 2017
Cassie und Diddy auf einer Pre-Grammy-Gala im Januar 2018
Getty Images
Cassie und Diddy auf einer Pre-Grammy-Gala im Januar 2018
Malia, Barack, Michelle und Sasha Obama im August 2016
Getty Images
Malia, Barack, Michelle und Sasha Obama im August 2016
Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate
Getty Images
Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate
Michelle, Sasha, Malia und Barack Obama im August 2016
Getty Images
Michelle, Sasha, Malia und Barack Obama im August 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de