Das war ja klar: Ozzy Osbourne (61) muss mal wieder allen die Laune verderben. Der Alt-Rocker macht nämlich einen auf Grinch und findet Weihnachten total doof. Er hat für das Fest die Liebe so gar nichts übrig. Sein bestes Weihnachts-Fest war 2003, als er nach einem Bike-Unfall im Koma lag. Was er nicht alles tut, um den Feiertagen aus dem Weg zu gehen!

Im gleichen Jahr war er übrigens zusammen mit Tochter Kelly (25) an der Spitze der UK-Charts. „Ich hatte eine Weihnachts-Nummer-Eins. Ich war damals im Krankenhaus. Als ich mit Kelly die Single „Changes“ aufnahm, hätte ich mich beinah selber bei einem Quad-Bike umgebracht. Ich lag eine Weile im Koma und so hab ich Weihnachten zum Glück verpasst.“ Allerdings ist diese Methode anderen Weihnachtsmuffeln nicht unbedingt zur Nachahmung empfohlen, da es weitaus schlimmer enden könnte, als bei Ozzy. Früher hatte er einen anderen Trick um dem Feiertags-Stress zu entgehen: „Als ich noch Alkohol trank, war es eine gute Ausrede um zwei Wochen lang betrunken zu sein, aber jetzt bin ich trocken und hasse es nur noch.“ Auch die Geschenke von Ehefrau Sharon (57) können den Musiker nicht aufmuntern. „Ich muss all diese Geschenke auspacken, was für eine Papierverschwendung“, mosert er auf contactmusic.com.

Sharon sollte ihm die Geschenke einfach unverpackt überreichen, dann hat Umwelt-Apostel Ozzy auch nichts mehr zu meckern!

Sharon Osbourne, Reality-TV-Star
Getty Images
Sharon Osbourne, Reality-TV-Star
Kelly, Ozzy und Sharon Osbourne im Dezember 2019
Getty Images
Kelly, Ozzy und Sharon Osbourne im Dezember 2019
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Getty Images
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Sharon und Ozzy Osbourne auf dem roten Teppich, 2017
Getty Images
Sharon und Ozzy Osbourne auf dem roten Teppich, 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de