Jetzt darf sich Menowin Fröhlich erneut als Sänger bei "Deutschland sucht den Superstar" beweisen, denn die Jury ließ ihn eine Runde weiter, nachdem dem 22-Jährigen schon einmal bei DSDS ein Strich durch die Rechnung gemacht wurde. Nicht aber von den Juroren, diese waren im Jahr 2005 ganz begeistert von seinem Gesang und ließen ihn damals sogar in die Top 10. Der Ausstieg aus DSDS wurde derweil von den Gesetzeshütern angeordnet, die Menowin aufgrund von schwerer Körperverletzung in mehreren Fällen hinter Gittern brachten.

Sein Gefängnisaufenthalt war allerdings nicht von langer Dauer, denn 2006 kehrte er nach seinem Hafturlaub nicht zurück und lebte bis Anfang letzten Jahres auf der Flucht. Glücklicherweise stellte sich der DSDS-Kandidat doch noch den Behörden und wurde im August ganz offiziell wieder entlassen. Jetzt startete er einen neuen Versuch bei Deutschlands größter Castingshow und bekam doch glatt das Ticket in den Recall. Mit „My Cherie Amour“ von Stevie Wonder überzeugte der Nachwuchssänger besonders Dieter Bohlen (55): „Ja, geil“, sagte dieser ganz begeistert. Vor fünf Jahren musste Menowin kurz vor der ersten Live-Show gehen, vielleicht kann er ja diesmal Bühnenluft als einer der letzten zehn Kandidaten schnuppern. Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018
Michael Gottschalk/Getty Images
Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018
Janina El Arguioui, Marie Wegener & Mia Gucek (v.l.) in der zweiten DSDS-Mottoshow
Florian Ebener/Getty Images
Janina El Arguioui, Marie Wegener & Mia Gucek (v.l.) in der zweiten DSDS-Mottoshow


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de