Das Management der Pop-Prinzessin Britney Spears (28) hat sich nun beeilt zu dementieren, dass es der Sängerin angeblich wieder schlechter ginge. Der National Enquirer hatte in einem Artikel wenig schmeichelhaft geschrieben, Britney leide noch immer unter Depressionen und habe einen Rückfall erlitten. Die Fans sorgten sich um ihren Star und das Image der Blondine drohte wohl wieder einmal zu bröckeln. Doch nun heißt es: Der Artikel ist erstunken und erlogen!

Dass an diesem Artikel nicht viel dran sein soll hat alsdann sogleich Brits Management klar gestellt und eine Kopie des fraglichen Artikels mit dem Aufdruck „Bullshit“ versehen und auf der Homepage veröffentlicht. Dabei will ein Insider schon vorher gewusst haben, dass es sich bei dem Bericht um nichts mehr als unwahre Spekulationen handeln soll.

Die Fans der Sängerin können nun also getrost wieder aufatmen und brauchen sich zumindest vorerst keine Gedanken darüber machen, wann und ob sich Britney Spears ihre nächste Glatze rasieren wird.

Britney Spears und Sam Asghari bei der "Once Upon a Time in Hollywood"-Premiere in L.A.
Getty Images
Britney Spears und Sam Asghari bei der "Once Upon a Time in Hollywood"-Premiere in L.A.
Kim Kardashian und Britney Spears, 2012 in Beverly Hills
Getty Images
Kim Kardashian und Britney Spears, 2012 in Beverly Hills
Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera bei den MTV Awards 2003
Getty Images
Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera bei den MTV Awards 2003
Justin Timberlake und Britney Spears im Februar 2002
Getty Images
Justin Timberlake und Britney Spears im Februar 2002


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de