Menowin Fröhlich – diesen Namen sollte man sich vielleicht schon mal merken. Der DSDS-Kandidat hat nämlich das Herz des sonst so strengen Dieter Bohlen (55) erweicht. Bereits in der Karibik überzeugte der ehemalige Inhaftierte die Jury mit einzigartigen Gesangsperformances. Mit seinem Mitstreiter Mehrzad Marashi sang er zusammen den Sommerhit „Alalalalalong“, ein Auftritt, welcher der Jury die Sprache verschlug. Ist Menowin schon der heimliche Favorit der Show?

Der Sänger freute sich riesig über sein Weiterkommen unter der karibischen Sonne, schließlich dachte er im Gefängnis ständig an DSDS: „Ich habe nachts in der Zelle von dieser Chance geträumt.“ Beim Einzelsingen im Theater dann eine weitere Steigerung: Menowin gab Stevie Wonders Hit „I just call“ zum Besten und schaffte das, wovon seine Mitstreiter nur träumen können: Dieter Bohlen höchstpersönlich rannte nach dem grandiosen Auftritt zu ihm an die Bühne und zeigte seine Ehrfurcht mit einer innigen Umarmung. Natürlich kam Menowin Fröhlich nach dieser Glanzleistung in die Top 15 von „Deutschland sucht den Superstar“. Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Hier ist noch mal sein Auftritt im Theater:

Michel Truog und Michael Rauscher bei DSDS
Florian Ebener/Getty Images
Michel Truog und Michael Rauscher bei DSDS
Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018
Michael Gottschalk/Getty Images
Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018
Michael Rauscher, Janina El Arguioui und Michel Truog im Halbfinale von DSDS
Florian Ebner/Getty Images
Michael Rauscher, Janina El Arguioui und Michel Truog im Halbfinale von DSDS


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de