Eigentlich war Lindsay Lohan (23) als Stargast des Abends zum Wiener Opernball geladen, doch dann kam alles ganz anders. Die Skandalnudel durfte angeblich erst nicht ausreisen, dann hieß es, sie sei lieber shoppen gegangen anstatt pünktlich in den Flieger gestiegen zu sein. Was fest steht ist jedoch, dass Lindsay nicht zum Opernball erschien und statt ihrer Wenigkeit, Pop-Titan Dieter Bohlen (55) kam.

Doch Lindsay hatte im Vorfeld bereits eine beachtliche Gage bekommen und die wollte Richard Lugner nun zurück. Der österreichischen Nachrichtenagentur APA bestätigte der Mogul, dass die Schauspielerin diese nun anstandslos zurückzahlen wird. „Wir kriegen alles zurück und das passt“, sagte Lugner. Damit muss Lindsay also auch keine rechtlichen Konsequenzen fürchten.

Und wie viel genau muss Lindsay nun blechen? Das wollte „Mörtel“ nicht sagen, wer jedoch weiß, was die anderen Stargäste für gewöhnlich für Gagen bekamen, der wird ahnen, dass es sich bei der Rückzahlung nicht gerade um eine geringe Summe gehandelt haben kann. Dieser Shoppingtag kam Lindsay also gleich doppelt teuer zu stehen.

Lindsay Lohan, Karl Lagerfeld und Paris Hilton, 2006
Kevin Winter/Getty Images
Lindsay Lohan, Karl Lagerfeld und Paris Hilton, 2006
Lindsay Lohan bei einer Pressekonferenz
Tim P. Whitby/Getty Images
Lindsay Lohan bei einer Pressekonferenz
Lindsay Lohan beim Cannes Filmfestival, 2017
Samir Hussein/Getty Images for Armand De Brignac
Lindsay Lohan beim Cannes Filmfestival, 2017
Marianne Rosenberg, Mieze Katz, Prince Kay One und Dieter Bohlen bei DSDS, 2014
Getty Images
Marianne Rosenberg, Mieze Katz, Prince Kay One und Dieter Bohlen bei DSDS, 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de