Wird Schauspieler Johnny Depp (46) etwa langsam alt? In seinem neuen Film „Alice im Wunderland“ spielt der Frauenschwarm den verrückten Hutmacher, der regelmäßig zur Teegesellschaft bittet. Und diese Rolle schien Johnny ganz schön geschafft zu haben. Tim Burton, der Direktor des Films, hat dem Schauspieler anscheinend alles abverlangt und ihn die meisten seiner Szenen alleine drehen lassen, um die Special Effects so perfekt wie möglich zu machen.

Das hat dem smarten Johnny jedoch gar nicht gefallen, denn er steht nicht wirklich gerne alleine vor der Kamera und schon gar nicht, vor einer grünen Leinwand. „Das Grün ist einfach nur ermüdend. Ich habe nichts gegen Herausforderungen – Ich habe kein Problem damit, einen Dialog zu führen, während ich über einen Kamerawagen steppe und irgendein Typ eine Karte hoch hält, während ich mit einer Tonbandaufnahme spreche. Aber das Grün, das macht einen fertig. Am Ende des Tages ist man total daneben“, erklärte Depp.

Trotz des ganzen Jammers wird Johnny sicher jederzeit wieder für Tim Burton arbeiten, denn er ist nichts desto trotz schwer begeistert von der Arbeitsweise des Direktors.

Amber Heard und Johnny Depp 2016
Getty Images
Amber Heard und Johnny Depp 2016
Johnny Depp und Amber Heard
Getty Images
Johnny Depp und Amber Heard
Johnny Depp und Amber Heard in Los Angeles
Getty Images
Johnny Depp und Amber Heard in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de