Als Sänger sollte man eigentlich schon wissen, worüber man in seinen Songs singt. Für die DSDS-Kandidaten Thomas und Helmut erweist sich aber genau das Verständnis ihrer englischen Songtexte als echtes Problem, denn die beiden tun sich relativ schwer mit der englischen Sprache.

Aus diesem Grund müssen die zwei jetzt richtig pauken und Englisch lernen. Denn spätestens, wenn der Checker einzelne Wörter übersetzt, merkt man, dass er nicht wirklich eine Ahnung hat: „‘Your love is my only desire‘ bedeutet ‘Du liebst mein Dessert‘“, so Thomas. Leider liegt er damit wohl völlig daneben, und auch bei der Aussprache des „th“ hapert es noch. Sein Kollege Helmut wurde von Jurorin Nina Eichinger in der dritten Mottoshow auch schon auf frischer Tat ertappt, als er sich geradeso durch den englischen Text mogelte. Auch in der vierten Show von „Deutschland sucht den Superstar“ ließ sein Englisch zu wünschen übrig. Den Titel seines letzten Songs „Hungry Eyes“, was ja so viel wie „begierige Augen“ bedeutet, übersetzte er schlichtweg mit „Hunger auf Eis“.

Doch mit Textschwierigkeiten ist jetzt Schluss: Schon in der kommenden Mottoshow soll das Englisch von Thomas und Helmut perfekt klingen. Dafür wurde extra eine Englischlehrerin engagiert. Sie erklärt auch, weshalb es so wichtig sei, eine gute Aussprache als Sänger zu haben: „Sie müssen die Texte verstehen, um sie auch mit dem richtigen Gefühl dem Publikum zu präsentieren. Und auch die Zuhörer müssen verstehen können, was sie singen.“

Dann dürfen wir ja gespannt sein, ob sich die Englischstunden bezahlt gemacht haben! Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Getty Images
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de