Gestern Abend lief die dritte Folge von Germany’s next Topmodel und es gibt einigen Wirbel um die Show von Model-Mama Heidi Klum (36). Die Fernsehzuschauer sahen, wie Pauline sich zu der Gruppe von Mädels hinzugesellte.

Die musste ja kein Casting mitmachen, sondern hatte bei „Wetten, Dass…?“ eine Wildcart von Heidi erhalten. Das fanden die anderen Mädchen natürlich unfair und vor allem Svea und Desiree sorgten sich besonders um die neue Konkurrentin, da alle drei dunkelhäutig und schwarzhaarig sind, also vom gleichen Typ. Die beiden fürchteten, sie könnten zu Gunsten von Pauline aus der Show gekickt werden, da man nur eine Dunkelhäutige in der Sendung haben wolle. Und am Ende war klar: Die Angst war berechtigt. Denn sowohl Desiree, die schon nach der ersten Challenge gehen musste, als auch Svea, die nach dem Live-Walk nicht weiterkam, sind raus. Auch wenn Pauline weder auf dem Catwalk, noch beim Fotoshooting eine besonders gute Figur machte, drückte die Jury ein Auge zu, da sie ja, im Gegensatz den anderen noch komplett neu sei und keinerlei Erfahrung habe.

Vermutlich ist es so, dass das Weiterkommen von Pauline und der Rauswurf von Svea Unfrieden in der Gruppe stiften soll. Pauline könnte bei ihren Konkurrentinnen der Buh-Mann sein, da sie neu ist und noch keine Verbündeten in der Gruppe hat. Ganz im Gegensatz zu Svea, die bereits einige Zeit mit den Mädels verbringen konnte und erste Freundschaften knüpfen konnte. Wir sind gespannt, ob der Plan aufgeht und Pauline die Gruppe aufspaltet oder ob eingesehen wird, dass Pauline im Endeffekt nichts dafür kann, dass Svea gehen musste.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de