Die Kultserie „Eine schrecklich nette Familie“ lief von 1992 bis 1997 im deutschen Fernsehen. Die Protagonisten der Serie sind die Bundys, eine vierköpfige Familie aus der Mittelschicht, die gemeinsam in Chicago lebt. Ed O´Neill (63) spielte darin eine der Hauptrollen: Al Bundy. Was wurde aber aus dem lustigen Typen?

Heutzutage lebt der Schauspieler in Venice, Kalifornien. Er ist seit 1986 mit der Schauspielerin Catherine Rusoff verheiratet und hat mit ihr zwei Töchter. Nach der „schrecklich netten Familie“ spielte Ed 22 Folgen lang in der Krimiserie „Polizeibericht Los Angeles“ auf SuperRTL mit.

Ed hat den schwarzen Gürtel in Ju-Jitsu und geht regelmäßig zum Training. Generell lebt er eher zurückgezogen. Ein Reporter fragte ihn einst: "Wie sieht für Sie ein guter und erholsamer Nachmittag aus?"

"Die Zeitung, Ju-Jitsu-Training, ein gutes Essen bei meinem Lieblingsitaliener und ein netter Abend mit meiner Frau. Ganz einfach", antwortete Ed.

Ed O´Neill verriet, dass er große Probleme hatte, auf der Straße mit "Al Bundy" angesprochen zu werden und dass er sich immer gewünscht hat, als Footballspieler berühmt zu werden und nicht als Schaupieler. Das ist der Grund, weshalb er in der Serie einen ehemals erfolgreichen Footballspieler spielt, der "vier Touchdowns in einem einzigen Spiel“ schaffte.

Joe Manganiello und Sofía Vergara bei den Golden Globes 2020
Getty Images
Joe Manganiello und Sofía Vergara bei den Golden Globes 2020
Der "Modern Family"-Cast beim ABC Walt Disney Television Upfront Presentation
Getty Images
Der "Modern Family"-Cast beim ABC Walt Disney Television Upfront Presentation
Schauspieler Ed O'Neill im Februar 2019
Getty Images
Schauspieler Ed O'Neill im Februar 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de