Von Lindsay Lohan (23) sind wir einen Schocker und eine Peinlichkeit nach der anderen gewohnt. Doch das was die Skandalnudel jetzt schon wieder gebracht hat, setzt allem die Krone auf. Sie hat sich nämlich mal wieder tätowieren lassen.

Gut, nichts Verwerfliches und Peinliches, dass sich Lindsay ein neues Tattoo stechen ließ. Allerdings ist das Motiv wirklich zweifelhaft. Auf ihrem Unterarm steht nämlich jetzt: „i’m a star, i’m a star“.

Wer hätte das gedacht, Lindsay Lohan hält sich im Ernst noch für eine Berühmtheit, wo sie doch nur noch für Drogenausfälle, Liebeleien mit Frauen und floppende Modelinien bekannt ist. Zugegeben, es gibt Leute, die sind mit weniger berühmt geworden, aber hat Lindsay es jetzt so nötig, dass sie sich die Erinnerung an den Star-Status auf den Arm malen lassen muss? Vielleicht hat sie die Stelle für das Tattoo auch bewusst ausgesucht, denn jetzt kann sie jedem Türsteher ihren Arm unter die Nase halten, damit die sofort wissen, wen sie da vor sich haben. Der Körperschmuck beweist uns aber mal wieder, dass Lindsay derzeit nicht gerade in bester psychischer und physischer Verfassung zu sein scheint.

So traurig es auch ist, aber eigentlich müsste auf ihrem Unterarm stehen: „i was a star“, also „ich war einmal ein Star“. Denn mittlerweile soll sie ja total pleite und abgebrannt sein.

Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Paris Hilton uns Kim Kardashian auf dem Oktoberfest 2006
Getty Images
Paris Hilton uns Kim Kardashian auf dem Oktoberfest 2006
Lindsay Lohan mit ihrer Mutter Dina
Getty Images
Lindsay Lohan mit ihrer Mutter Dina


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de