Mehrzad Marashi (29) ist zwar der neue Superstar 2010, doch in der Medienlandschaft ist sein Mitstreiter Menowin Fröhlich (22) derzeit das Gesprächsthema Nummer eins. Fast scheint es schon so, als würde der Zweitplatzierte dem Sieger die Show stehlen!

Auf allen Titelseiten der Zeitungen dominiert Menowin eindeutig vor Mehrzad. Bereits während der siebten Staffel von DSDS gab es eine permanente Medienpräsenz von Menowin, die allerdings auch Negativschlagzeilen beinhaltete. Doch wie sagt man so schön: Schlechte Presse ist eben besser als gar keine! Im Internet lag der Sänger aus Ingolstadt während der siebten Staffel ebenfalls vor seinem Konkurrenten. In den Top 10 der meistangeklickten Videos bei RTL.de war Menowin bis zum Finale der Sieger. So war er auf den Plätzen 3, 4, 6 und 10 vertreten. Mehrzad dagegen schaffte es nur ein einziges Mal, in den Top 10 aufzutauchen, und das nur auf dem vorletzten Platz.

Auch nach dem Finale ist der 22-Jährige stets in aller Munde. Deshalb hat er jetzt offenbar noch mehr Ehrgeiz entwickelt und möchte es auch schaffen, sich als Musiker zu etablieren. Der DSDS-Juror und Superstar-Manager Volker Neumüller rät ihm aber, die Sache erst einmal langsam angehen zu lassen: „Er ist ein großes Talent, aber man muss da vor allen Dingen mit Geduld arbeiten.“

Mehrzad kann sich allerdings auch freuen, der Superstar hat es geschafft, dass sein Song „Don’t Believe“, der aus der Feder von Poptitan Dieter Bohlen (56) stammt, der meistheruntergeladene Song aller Zeiten ist. Vielleicht werden wir von beiden Sängern in Zukunft noch einiges hören.

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de

Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Getty Images
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de