Dass Justin Bieber (16) derzeit das Teenie-Idol überhaupt ist, beweisen nicht nur seine guten Plattenverkäufe, sondern auch der Kreischalarm seiner Fans. Justin, der im Internet entdeckt wurde, kann mittlerweile keine Straße mehr überqueren, ohne von Mädels belagert zu werden. Am vergangenen Dienstag allerdings hatte der Sänger einen regelrechten Schock, als seine eigene Mutter Pattie am Flughafen in Neuseeland von Fans umgehauen wurde.

Das kanadische Jungtalent raste regelrecht durch das Flughafengebäude, um vor den Fans zu fliehen, die sich auch noch seine Kappe unter den Nagel gerissen haben. Auf seiner Twitterseite schrieb er im Anschluss: „Endlich bin ich in Neuseeland angekommen. Am Flughafen war es verrückt. Ich bin gar nicht erfreut darüber, dass mir jemand meine Kappe gestohlen hat und meine Mutter umgehauen hat. Also ehrlich Leute.“

Glücklicherweise hat Seine Mutter keine ernsthaften Verletzungen davongetragen. Doch die Polizei riet dem Star, keine Autogramme zu schreiben und Fotos mit Fans zu machen, um weitere Situationen wie diese möglichst zu vermeiden. Später twitterte Justin dazu: „Ich möchte Euch ja Autogramme geben und Fotos machen und meine Fans treffen, aber wenn Ihr alle drückt, lassen die Security-Männer mich nicht. Lasst es uns deshalb sicher angehen und Spaß haben.“

Ob Justins Fans sich diese Nachricht zu Herzen nehmen, ist allerdings fraglich.

Selena Gomez und Justin Bieber im November 2011
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber im November 2011
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de