Adam Lambert (28) ist hierzulande als Musiker noch recht unbekannt. Bei uns in Deutschland macht er eher durch Vergleiche mit Lady GaGa (24) oder seinem Skandalauftritt bei den American Music Awards im November 2009 auf sich aufmerksam.

Während seiner Performance knutschte er mit einem Tänzer, deutete Oral-Sex an und fasste einem anderen Tänzer ins Gemächt. Im prüden Amerika kam das gar nicht gut an. Dort ist Adam nämlich ein großer Star. 2009 machte er bei der achten Staffel von „American Idol“ mit, wurde allerdings nur Zweiter. Doch schon sein erstes Album „For Your Entertainment“ war richtig erfolgreich, landete auf Platz drei der Charts. Damit war er erfolgreicher als der eigentliche Gewinner Kris Allen (24). Ein Szenario, dass sich auch hierzulande abspielen könnte, denn der „Deutschland sucht den Superstar“-Zweite Menowin Fröhlich (22) hat ja den eigentlichen DSDS-Gewinner Mehrzad Marashi (29) den Kampf angesagt. Jetzt will Adam auch in Deutschland sein musikalisches Glück finden. Und es sieht ganz danach aus, als wenn ihm das Glück hold wäre. Seine erste hier veröffentlichte Single „Whataya Want from Me“ ist auf Platz fünf der Charts eingestiegen.

Lambert ist übrigens der erste bekennende Homosexuelle Mainstream-Künstler, der mit einem großen amerikanischen Plattenlabel zusammenarbeitet. Schaut Euch das Video an, was haltet Ihr von Adam Lambert:

Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Adam Lambert, Roger Taylor und Brian May bei einem Auftritt als Queen + Adam Lambert
Getty Images
Adam Lambert, Roger Taylor und Brian May bei einem Auftritt als Queen + Adam Lambert


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de