Die britische Sängerin M.I.A. (34) schockierte gerade mit ihrem neuen Video zu ihrer Single „Born Free“, in dem das Thema Rassismus extrem gewalttätig dargestellt wird. M.I.A. wurde damit in der Presse regelrecht zerrissen. Doch nun meldete sie sich vergangene Woche erstmals selbst zu Wort und ließ ihren Frust anscheinend an Teeniestar Justin Bieber (16) aus.

Dieser soll ihrer Meinung nach nämlich ein viel brutaleres Video haben: „Ich finde sein neuestes Video brutaler und einen größeren Anschlag auf meine Augen und Sinne als das, was ich gemacht habe“, so die Musikerin. Auch seine anderen Videos seien für sie „viel anstößiger“ als alles, was sie jemals produziert hätte. Die Reaktionen zu ihrem Video kann M.I.A. übrigens nicht ganz nachvollziehen: „Es verblüfft mich, wie alle so verbissen darauf sind, die Bedeutung dahinter zu entziffern.“

Warum nur greift die Sängerin aber gerade so einen jungen Star wie Justin an? Damit hat sich die Künstlerin jetzt wahrscheinlich noch viel mehr Feinde gemacht, schließlich werden die Justin Bieber-Fans ihre Aussage nicht so leicht hinnehmen.

Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de