Nachdem René das Haus verlassen musste, weil er über die Familie seines Mitbewohners Daniel und dessen Trauma-Geschichte ablästerte, war der Rest der Big Brother-Truppe sicherlich froh, dass der Unruhestifter nicht mehr unter ihnen verweilte. Doch so ganz ruhig ist es natürlich noch nicht im Container, schließlich lässt sich Porno-Klaus immer wieder was Neues einfallen, um seine Mitbewohner zur Weißglut zu bringen.


Klaus fiel bei den anderen ja schon extrem negativ auf, als er vor einigen Wochen seinen Hintern an Lillys Kissen abwischte. Jetzt ging er erneut in die Offensive und spuckte Daniel ins Gesicht! Wie es dazu kam? Kurz zuvor schüttete Daniel ihn mit einem Eimer voller Schlamm über dem Kopf. Und schon wehrte sich der unbeliebte WG-Bewohner und spuckte Daniel Reste des Drecks sofort zurück ins Gesicht.

Trotz aller Empörung der Fans gibt es vom „Großen Bruder“ aber keine Strafe für den Übeltäter. BB-Sprecherin Maren Mossig erklärte dazu laut dem Express: „In diesem Fall gibt es keine Konsequenzen, die Situation war nun mal sehr emotional. Generell gibt es aber natürlich schon Ermahnungen oder Sanktionen, wenn sich jemand daneben benimmt. Das kommt immer auf die Situation an.“

Mit welchen „Streichen“ von Klaus müssen die Haus-Bewohner wohl noch alles rechnen? Vielleicht hat er nach dieser Aktion bei der Entscheidung doch mal kein Glück und ist der Nächste, der nach Hause muss...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de