Er wollte eigentlich nur in Ruhe mit ein paar Freunden ein WM-Fußballspiel ansehen, hatte sich extra mit Baseball-Kappe und Sonnenbrille getarnt. Doch trotz Verkleidung schaffte es Leonardo DiCaprio (35) nicht, sich unbemerkt in der Menschenmenge eines Sport-Stadions zu verstecken.

Und so wurde dann auch ein kurzer Gang zum Klo zum Spießrutenlauf für den Schauspieler: Unzählige Fans drängten sich vor die Kabine, in der sie Leonardo verschwinden sahen und ließen ihn nicht mehr heraus. Mit lautem Vuvuzela-Getröte, „Leooooooo!“-Rufen und sogar ziemlich heftigem Rütteln an der Toilette versuchten die penetranten Fans den Star dazu zu bringen, sich ihnen zu zeigen.

Und Leo bekam es in der kleinen Kabine zunehmend mit der Angst zu tun, denn die Türe drohte von den Menschen eingedrückt zu werden. Laut rief er um Hilfe, bis Security-Personal auf den Gefangenen aufmerksam wurden und ihn kurzerhand befreiten. An Situationen wie diesen merkt man wieder einmal: Das Wort „Fan“ leitet sich nicht von ungefähr von dem Wort „fanatisch“ ab.

Leonardo DiCaprio und Gisele Bündchen in Los Angeles im Februar 2005
Carlo Allegri/Getty Images
Leonardo DiCaprio und Gisele Bündchen in Los Angeles im Februar 2005
Leonardo DiCaprio im September 2018
Getty Images
Leonardo DiCaprio im September 2018
Leonardo DiCaprio, Schauspieler
Getty Images
Leonardo DiCaprio, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de