Eigentlich dachten wir immer, Angelina Jolie (35) wäre ganz vernünftig. Zwar sah man sie schon des Öfteren grenzwertig dünn, doch bei sechs Kindern ließ sich dieser Gewichtsverlust schnell durch den alltäglichen Stress erklären.

Da sie für ihre Rolle in ihrem neuen Film 'Salt' eine große Menge an Muskeln aufbauen musste, krempelte sie ihre Ernährung komplett um. Vor den Dreharbeiten hieß es für sie: Kein Alkohol und kein Fast-Food! Diese gesunde Ernährung finden wir völlig okay.

Doch an fünf Tagen in der Woche, je zwei Stunden, in das Fitness-Studio zu gehen, ist das nicht etwas übertrieben? Wir wissen es nicht. Einerseits ist es verständlich, dass Angelina sich bestmöglich auf ihre Rollen vorbereiten will – schließlich verdient sie durch diesen Job Millionen.

Auf der anderen Seite ist sie sechsfache Mutter und hat auch in dieser Rolle bestimmte Verpflichtungen. Für ihre Kinder sollte sie ein Vorbild sein. Und ist sie dies, wenn sie eine strenge Diät durchzieht, sich penibel an Kalorienpläne hält und tagtäglich in das Fitnessstudio hetzt?

Wir wissen nicht, ob das ständige Drehen, Reisen, Abnehmen und der strenge Fitness-Plan nicht etwas widersprüchlich zur Rolle der liebenden Mutter sind und wollen deshalb Eure Meinung dazu hören!

Angelina Jolie mit ihren Kindern Knox, Zahara, Vivienne und Shiloh in Los Angeles, 2019
Getty Images
Angelina Jolie mit ihren Kindern Knox, Zahara, Vivienne und Shiloh in Los Angeles, 2019
Maddox, Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood
Getty Images
Maddox, Angelina Jolie und Brad Pitt in Hollywood
Brad Pitt und Jennifer Aniston im Juli 2002
Getty Images
Brad Pitt und Jennifer Aniston im Juli 2002


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de