„Messer, Schere, Feuer, Licht, sind für kleine Kinder nicht“, heißt es im Volksmund und der hat für gewöhnlich Recht. Allerdings könnte man die Weisheit auch umdichten in: „Messer, Scherer, Feuer, Licht, sind für Betrunkene nicht“. Warum Feuer und zu viel Alkohol nicht gut zusammen passen, verriet Queensberry-Gabby (21) jetzt in der B.Z..

Auf dem Grillfest von MTV und VIVA erschien Gabby mit falschem Haar auf dem Kopf und das trug sie nicht ganz freiwillig: „Meine Haare sind abgefackelt. Auf einer Party fingen sie Feuer. Ich war so betrunken, dass ich eingeschlafen war und nicht bemerkt habe, dass eine Kerze auf mich fiel. Zum Glück hat eine Freundin gelöscht.“ Da hat die Sängerin nochmal großes Glück gehabt, denn ein brennender Schopf kann auch ganz anders enden, als nur mit versengten Haaren. Und weil Gabby ja nicht mit kahlem Kopf kommen konnte, rettete ihr Stylistin, was zu retten war. Mit asiatischem Echthaar wurden die verbleibenden angekokelten Haare verlängert.

Und was lernen wir daraus? Die Finger besser vom Alkohol lassen und schon gar nicht in der Nähe einer brennenden Kerze schlafen.

Victoria Ulbrich, The Dome 50 2009
Getty Images
Victoria Ulbrich, The Dome 50 2009
Gabriella De Almeida Rinne, Ronja Hilbig, Selina Herrero und Leonore Bartsch von Queensberry
Getty Images
Gabriella De Almeida Rinne, Ronja Hilbig, Selina Herrero und Leonore Bartsch von Queensberry


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de