Ein Ex-Knacki, der sich bei einer Musikcastingshow beworben hat und auch noch gut singen kann? Nein, DSDS-Vize Menowin Fröhlich (22) ist nicht wieder auf die Mattscheibe für den X-Factor zurückgekehrt, dafür aber der 23-jährige Ronnie.

Der Mannheimer saß, genau wie Meno, im Gefängnis. Weil sein Stiefvater damals bedroht wurde, zog Ronnie eine Waffe, um ihn zu beschützen. Zwar wurde dabei niemand ernsthaft verletzt, doch der damals 20-Jährige musste dennoch für zweieinhalb Jahre hinter Gitter.

Doch wenn man sich den Sänger mit seinem Hemd und den Hosenträgern so anschaut, würde man wohl nie auf die Idee kommen, dass er schon mal eingebuchtet wurde. Und mittlerweile ist er ja wieder auf dem richtigen Weg, unterrichtet an einer Schule Musik und hat sich ein großes Ziel gesetzt: Der neue X-Factor zu werden.

Am Keyboard trällerte er einen selbstkomponierten Song für seine Freundin – und das gar nicht mal so schlecht! Und auch wenn sowohl Menowin als auch Ronnie schon mal eine Gefängniszelle von innen gesehen haben, sind sie ansonsten zwei ganz unterschiedliche Persönlichkeiten. Hier geht’s zu Ronnies Auftritt.

X Factor
Getty Images
X Factor


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de