Kann es für Menowin Fröhlich (22) denn noch schlimmer kommen? Der ehemalige Castingshow-Kandidat musste in den letzten Monaten viel durchmachen: Konzertflauten, Drogen-Gerüchte und obendrein auch noch Prügel-Vorwürfe. Diese Nachricht toppt aber noch mal alles: Menowin wird vorgeworfen, ein Mädchen mit HIV infiziert zu haben.

Wie der DSDS-Sänger gegenüber der Bravo erzählte, habe das Mädel sogar Anzeige erstattet. Ein Schock für den 22-Jährigen, der sogar daran dachte, alles hinzuschmeißen. „Vor ein paar Tagen dachte ich wirklich: Das ist zu viel. Ich kann nicht mehr und gebe auf. Der Grund war, dass mich ein Mädchen bei der Polizei angezeigt hat. Sie behauptet, ich hätte sie mit HIV infiziert."

Im schlimmsten Fall könnte der ehemalige Inhaftierte sogar wieder ins Gefängnis wandern. Nach anfänglicher Niedergeschlagenheit hat sich Meno dann aber doch dazu entschlossen, es der jungen Frau zu zeigen. „Ich kenne dieses Mädel nicht einmal! Also habe ich gesagt: 'Die will mich fertig machen? Okay, dann gehe ich zum Arzt und lass einen Aids-Test machen, um das Gegenteil zu beweisen.'“ Und das tat der Ingolstädter dann auch, mit folgendem Ergebnis: „Noch am selben Tag kam die Nachricht, dass der Test negativ ausgefallen ist.“

Nun will Menowin kontern und eine Gegenanzeige wegen Rufmords erstatten, schließlich hätte die verheerende Behauptung seine Karriere kosten können, wie er selbst sagte. Komisch, wir dachten immer, dass dem DSDS-Vize die große Karriere noch bevorsteht, da er doch erst vor ein paar Tagen seine erste Single in Berlin aufgenommen hat.

Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de