Mel Gibson (54) war so erfolgreich von Ende der siebziger Jahre bis heute, dass man eine Extra-Wikipedia-Seite mit seiner Filmografie bekommt, wenn man ihn bei Google sucht.

Doch jetzt scheint es in Sachen Unterhalt und Rechtsstreit mit Ex-Freundin Oksana Grigorieva (40) bald ein Ende zu haben. Neben den sieben Kinder aus seiner Ehe mit Frau Robyn Gibson, die 2009 die Scheidung einreichte, will nun auch Oksana ein Stück vom Kuchen abhaben.

Nach Prügelei und wüsten Beschimpfungen, die Oksana aufgenommen hat, um ein Druckmittel vor Gericht zu haben, soll der Richter nun zu einer Entscheidung in Sachen Unterhalt gekommen sein.

Jeder will natürlich nur das Beste für sein Kind so, auch Oksana. 60.000 Dollar im Monat fordert sie. Eine ausführliche Erklärung wie sich diese Summe zusammensetzt, ist bislang nicht bekannt, doch würde eine Frau einen solchen Betrag fordern, nur weil ihr Ex-Freund so unglaublich reich ist?

Selbstverständlich muss ein Vater zahlen und somit auch Mel! Aber wer gleich nach der Trennung von seiner Freundin total durchdreht, kann sich denken, dass es mit dem Urteil noch nicht vorbei ist.

Ein gutes Ende wird diese Affäre wohl nicht mehr nehmen, aber immerhin hat der Richter Oksanas Wunsch nach 60.000 Dollar im Monat auf 20.000 Dollar begrenzt. Hoffen wir nur, dass Mel acht Kinder reichen und er in Zukunft nicht noch für ein weiteres zahlen will.

Mel Gibson, Schauspieler
Getty Images
Mel Gibson, Schauspieler
Mel Gibson, London 2017
Getty Images
Mel Gibson, London 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de