„Ihr Haar verteilte sich auf meinem Bett, wie das Federkleid eines Pfaus.“, so poetisch wird Russell Brand (35), wenn es um die Beschreibung einer ganz bestimmten Person geht. Und dabei ist keinesfalls die Rede von seiner baldigen Ehefrau Katy Perry (25). Wer sich da mit Russell das Bett geteilt hat, war keine Geringere als Kate Moss (36).

Zu lesen ist diese Aussage in Russells neuestem Buch „The Booky Wook 2: This Time It’s Personal“. Kate und der damals noch unbekannte Brite lernten sich 2006 durch einen gemeinsamen Freund kennen und verstanden sich auf Anhieb. Zusammen mit dem Topmodel machte er öfter die Straßen Londons unsicher, bis Russell es schaffte, Kate mit in sein Apartment zu nehmen. Dort verbrachten sie dann die Nacht zusammen.

Die New York Post zitiert Russells Gedanken am Morgen danach aus seinem Buch: „Kate Moss ist wirklich in meinem Bett und für einen Moment habe ich das Gefühl, ich hätte sie umgebracht. 'Oh mein Gott, was habe ich getan?' Ich entferne mich, wie ein Butler nach dem ersten Tag bei der Queen, und traue mich nicht, mich umzudrehen." Hätte man Russell das zugetraut?

Das war aber auch die letzte Erfahrung, die er mit dem britischen Model machen durfte. Doch die hatte sich für den Komiker offensichtlich gelohnt. Nachdem die Sache herauskam, wurde Russell erst so richtig berühmt, weshalb einige von Kates Freunden ihm vorwerfen, er hätte sie nur benutzt.

Was Katy wohl von den geistigen Ergüssen ihres Gatten hält? Wir freuen uns jedenfalls, wenn es Russells Buch auch endlich in Deutschland zu kaufen gibt.

Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Kate Moss und Graf Nikolai von Bismarck im März 2018
Raul Sifuentes/Getty Images
Kate Moss und Graf Nikolai von Bismarck im März 2018
Das Team von "American Idol" 2018
Frederick M. Brown/Getty Images
Das Team von "American Idol" 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de