Schon wieder gibt es Anschuldigungen gegen die Black Eyed Peas und wieder geht es um Songdiebstahl. In ihrer Bandgeschichte gab es schon des Öfteren Klagen aufgrund der Vermutung des Songklaus.

Diesmal geht es um den Erfolgssong „I Gotta Feeling”. Zumindest behauptet der texanische Songschreiber Bryan Pringle, dass die Band sich bei seinem Song „Take a Dive”, den er bereits 1998 veröffentlicht hat, bedient haben soll.

Schon 2009 gab es Ärger, weil der Musiker Phoenix Phenom, die Black Eyed Peas des Songklaus beschuldigte. Die Band hätte unerlaubt Teile seines Werkes „Boom Dynamite” für ihren Hit „Boom Boom Pow” verwendet. Und auch ein dritter Fall ist bekannt, er betrifft den Song „Party All The Time“.

Was genau hinter den neuen Anschuldigungen steckt, wird sich noch zeigen. Aber bei der Vorgeschichte der Black Eyed Peas wirft der Vorwurf kein gutes Licht auf die Band.

The Black Eyed Peas auf der Europa-Premiere von "Black Panther" in London
Getty Images
The Black Eyed Peas auf der Europa-Premiere von "Black Panther" in London
Die Black Eyed Peas bei der Premiere von "'Black Panther"
Tim P. Whitby/Getty Images
Die Black Eyed Peas bei der Premiere von "'Black Panther"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de