Als Star hat man es wahrlich nicht immer leicht. Das musste nun auch Twilight-Werwolf Bronson Pelletier (23) am eigenen Leibe spüren, denn der Schauspieler wurde von einer betrunkenen Gang übel zugerichtet.

In der Vampir-Saga spielt Bronson seit dem zweiten Teil New Moon den Werwolf Jared, der sich gegen das Böse gut zur Wehr setzen kann. Die Realität sieht allerdings ganz anders aus. Bei einer Konvention in Birmingham brachen gewalttätige Männer dem 23-Jährigen laut digitalspy.co.uk die Nase, nachdem sie ihn schubsten und eine Kopfnuss verpassten. Eine Quelle verriet dazu dem Daily Telegraph: „Bronson war wirklich wütend... Diese Typen waren echt bösartig. Sie waren so betrunken, dass sie wahrscheinlich noch nicht mal realisierten, dass sie einen Hollywood-Schauspieler vor sich hatten. Die Konvention war voll von Teenage-Girls und Fans, die ganz aufgeregt waren, ihre Twilight-Helden zu sehen. Niemand hat diese Art von Ärger erwartet.“

Ein Sprecher der West Midlands Police Force erklärte später, dass zunächst alle vier Übeltäter wegen Körperverletzung festgenommen wurden, zwei von ihnen allerdings nach kurzer Zeit wieder entlassen wurden. Was der anderen Hälfte der Gruppe nun blüht, ist noch nicht bekannt. Doch was einzig und allein zählt, ist, dass Bronson schnell wieder auf die Beine kommt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de