Nach dem verlorenen Popstars-Finale ist der Traum von der neuen Girl-Band LaViVe für Yonca (22) und Esra (17) ausgeträumt. Doch das hält beide nicht davon ab, weiter an ihren Karrieren zu arbeiten. Rotschopf Esra möchte, wie sie bereits im Promiflash-Interview verriet, auf jeden Fall als Sängerin durchstarten. Yonca winkt hingegen vielleicht sogar eine Karriere als Tänzerin an der Seite von Detlef D! Soost (40). Doch bevor es dazu kommt, geben die beiden erst einmal fleißig Interviews, zum Beispiel auch dem Radiosender Funkhaus Europa. In der Sendung Çılgın plauderten die beiden Mädels jetzt mit dem Moderator Cenk Basoğlu unter anderem über die vergangene Popstars-Staffel und dabei kamen einige brisante Details ans Licht.

So verrieten Esra und Yonca zum Beispiel, dass sie kaum Freizeit hatten, so tolle Städte wie Nashville, in die sie die diesjährige Popstars-Staffel führte, richtig zu genießen. „Freizeit hatten wir nicht wirklich", so Esra. „Bei uns ging es echt nur ums Trainieren, Trainieren, Trainieren – morgens bis abends trainieren.“ Wenn die Kameras mal aus waren, haben die Mädels gar nichts weiter gemacht – weil sie ja ständig trainieren mussten oder bestimmt viel zu kaputt waren. „Aber es war immer so, wenn wir gefragt haben `Können wir kurz shoppen gehen?' - 'Nein, ihr müsst trainieren!' Das war wirklich immer so. Wir waren in Nashville, wo wir in Amerika waren, echt nur einmal shoppen und dafür hat sich Thomas Stein eingesetzt gehabt für uns. Der hat echt die Produktion, in Anführungsstrichen, angebettelt“, erzählt Yonca dem Moderator. „Sogar im Bandhaus in München, da waren wir ja in diesem Bandhaus, da durften wir gar nicht raus“, so Esra. „Ich kenne München eigentlich gar nicht, um ehrlich zu sein“, unterbricht sie Yonca zur Bestätigung. Wenn sie schon nicht shoppen durften, konnten sie dann wenigstens die Outfits, die sie während der Staffel und später auf der Bühne zu den Shows trugen behalten? „Wir können die Sachen abkaufen, das ist es“, Esra „Ja, günstiger, aber geschenkt leider nicht“, bedauert Yonca.

Auf der Bühne glänzten die beiden aber trotzdem, auch, wenn die Sachen nicht ihnen gehörten und es für die Band dann doch nicht reichte. Doch wenn es schon die LaViVe-Mitglieder noch nicht sind, so wollen wenigstens Esra und Yonca Freundinnen bleiben. Wir sind gespannt, was die beiden noch so ausplaudern werden...

Promiflash
Screenshot Prosieben.de
LavivePromiflash
Lavive


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de