Sarah Knappik (24) war die Einzige, die während ihrer Zeit im Dschungelcamp gleich zwei Mal den berühmten Satz: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ von sich gab. Das erste Mal in der „schwersten Prüfung von allen“ und dann später im Dschungeltelefon, nachdem sie von allen nur noch fertig gemacht und daraufhin von Mathieu (60) bekniet wurde, das Camp zu verlassen. Nach ihrem Ausscheiden aus der Show wurde sie rigoros abgeschirmt, sprach mit kaum jemanden und gab erst recht keine Interviews. Letzteres hat sich nun geändert. Sarah sprach jetzt mit der Bild am Sonntag und packt noch mal so richtig über ihre Dschungel-Zeit aus.

Sie war völlig am Ende, weinte ständig, hatte nur noch Feinde im Camp und auch in Deutschland war das Publikum nur wenig begeistert von dem, was es von ihr im TV zu sehne bekam. Doch wie denkt sie selber über ihren Busch-Aufenthalt und wie geht es ihr heute? „Jetzt, nach ein paar Tagen in der Zivilisation geht es mir schon wieder gut“, berichtet sie, „Ich habe ein paar Tage Ruhe gebraucht, um wieder zu mir zu kommen und ein paar Dinge zu verarbeiten.“ Zurück in der Zivilisation hat sie dann auch gesehen, wie groß der Hype ums Dschungelcamp war, ob sie allerdings auch schon weiß, wie ganz Deutschland über sie geredet hat, ist unklar.

Mit dem, was sie im Urwald erwartete, hatte das Model in jedem Fall nicht gerechnet: „Ich hatte mir schöne Tage erhofft, bin aber an meine Grenzen gekommen. Und obwohl es auch schöne und witzige Momente gab, ist die Situation eskaliert“, resümiert sie. Vor allem eins hat sie sehr fertig gemacht: „Als Mathieu auf die Knie gegangen ist und mich angefleht hat, das Camp zu verlassen, das hat mich sehr verletzt.“ Sie konnte sich zwar einfach nicht erklären, was sie falsch gemacht haben könnte und fand es einfach schwach, dass man sie ohne Nachfrage als Lügnerin bezeichnete, zog aber dennoch ihre Konsequenzen und verließ den Dschungel.

Doch letztendlich kommt sie zu einer großen Einsicht, denn Einiges tut ihr sogar leid. Nur eine Sache ganz und gar nicht: Ihre Vorwürfe an Jay (28) bleiben bestehen. „Die Aussagen, die ich getroffen habe, waren und sind wahr und dazu stehe ich auch!“, macht sie ihren Standpunkt deutlich. Somit kann man beim heutigen Wiedersehen mit allen Dschungel-Kandidaten schon fast davon ausgehen, dass erneut die Fetzen fliegen werden, zumindest wenn Sarah, Indira (31) und Jay an einem Tisch sitzen. Denn die Behauptungen, „Jay steht in der Medienwelt als schwul da“ und den angeblichen Vorschlag im Camp eine Liebesgeschichte zu inszenieren, wird der einstige Boygroup-Star sicher nicht so einfach auf sich sitzen lassen.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de