Da hätten wohl einige weibliche Fans gerne mit Moderator Steven Gätjen (38) getauscht, der für L'ORÉAL PARiS auf der diesjährigen Berlinale unterwegs ist und höchstpersönlich den Hollywood-Star Colin Firth (50) zum Interview treffen durfte.

In „The King's Speech“, der bereits für 12 Oscars nominiert ist, spielt Colin König Georg VI., der ein schwerwiegendes Problem hat: Er stottert. Und da ein König natürlich auch häufiger mal eine Rede halten muss, wurde der Sprachtherapeut Lionel Logue, gespielt von Geoffrey Rush (59), engagiert. Für Colin Firth war dies wahrlich keine leichte Rolle, er musste schließlich das Stottern erst einmal lernen und damit klarkommen, vor vielen Menschen zu stehen und einfach sprachlos zu sein. „Das Stottern in einem kleinen Rahmen zu proben, das ist die eine Sache“, erklärt er im Interview, „Aber es ist etwas völlig Anderes, das vor Hunderten zu tun.“

Gegenüber Steven verriet er außerdem, wie er sich bei dem Gedanken fühlt, bald wieder bei der Oscar Verleihung auf dem roten Teppich zu stehen, ob er in die Zukunft sehen kann und natürlich auch, wie es ihm in Berlin gefallen hat. Hier könnt ihr euch das ganze Interview mit Colin und Steven ansehen:

Alle Videos mit vielen Interviews und Informationen zur Berlinale gibt es exklusiv im Berlinale Channel von L’ORÉAL PARiS auf YouTube zu sehen!

Rachel Weisz und Colin Firth in London, Februar 2018
Tim P. Whitby/ Getty Images
Rachel Weisz und Colin Firth in London, Februar 2018
Colin Firth, Livia Giuggioli, Francesco Carrozzini, Bee Shaffer auf der "Forever Tasmania" Premiere
Ben Gabbe/Getty Images for Eco-Age
Colin Firth, Livia Giuggioli, Francesco Carrozzini, Bee Shaffer auf der "Forever Tasmania" Premiere
Livia Giuggioli und Colin Firth bei der Filmpremiere von "Forever Tasmania"
Ben Gabbe/Getty Images for Eco-Age
Livia Giuggioli und Colin Firth bei der Filmpremiere von "Forever Tasmania"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de