Ozzy Osbourne (62) ist ja bekanntermaßen kein Kind von Traurigkeit, wenn es um Alkohol und Drogen geht. In seiner Zeit bei Black Sabbath machte der Musiker durch zahlreiche Skandale und Eskapaden auf sich aufmerksam und soll im Rausch sogar einer Fledermaus den Kopf abgebissen haben.

Doch diese einschneidenden Drogen-Erlebnisse bereiten ihm heute noch einige Probleme, denn als Folge seiner vielen LSD-Trips bekommt er heute noch oft einen Flashback, in dem die verrückten bis Angst einflößenden Sinneseindrücke zurückkehren. „LSD ist solange toll, bis die Stimmung kippt. In der einen Minute rennst du noch mit einem riesigen Fan-Schaumstofffinger auf dem Kopf am Miami Beach herum und im nächsten Moment hältst du deinem besten Freund eine Knarre ins Gesicht. Noch heute habe ich Folgeschäden vom LSD – ich nenne sie 'Wobbler', In so einem Augenblick regt mich jedes noch so kleine Problem auf und ist das Ende der Welt für mich.“, so Ozzy laut fitperez.

Heftig, wie ihn die Droge psychisch mitgenommen hat. Das zeigt auf jeden Fall, dass man die Finger von dem Zeug lassen sollte, denn so ein Trip kann einen geistig noch nach Jahrzehnten fertigmachen. Auch Ozzy bereut inzwischen seine Drogen-Eskapaden und hat den Mitteln ein für allemal abgeschworen.

Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Getty Images
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Getty Images
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Kelly Osbourne mit ihrem Vater Ozzy
Getty Images
Kelly Osbourne mit ihrem Vater Ozzy


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de