Joan Rivers (77), ein amerikanischer Comedy-Star, und ihre Tochter Melissa Rivers (43), TV-Moderatorin, haben es sich nicht nehmen lassen, der Welt ungefragt ihre Meinung über die Damenwelt der bevorstehenden Oscarverleihung mitzuteilen. Oder anders: Die beiden haben eine der wenigen Chancen, die sie noch haben, ausgeschöpft und haben mal richtig für usmagazine.com über die ganz Großen hergezogen, um etwas Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

Denn unglaublicherweise macht sich Joan gleich als erstes über Helena Bonham Carter (44) lustig, die für ihre extravaganten Outfits auf dem roten Teppich schon immer viel Kritik einstecken musste. Joan, die geschätzte 100 Schönheitsoperationen hat machen lassen und inzwischen wie eine Kreuzung aus einem Meerschwein und einer Katze aussieht, erlaubt sich zu sagen, dass die Harry Potter-Darstellerin mit ihrem Schamhaar auf dem Kopf immer eine Augenweide ist.

Und weil diese fiesen Sprüche nicht reichen, redet die TV-Oma auch noch darüber, welcher Hollywood-Star die beste und schlechteste Schönheits-OP hat machen lassen. „Ich denke, Demi Moore (48) hat es wieder und wieder und wieder getan. Sie sieht zu Hause bestimmt aus wie 'Die Rückkehr der Mumie'.“ Und das von einer Frau, die mit stolzen 77 Jahren keine einzige Falte im Gesicht hat.

Doch zum Schluss setzt Joan Rivers noch einen drauf: „Ich würde gern Jennifer Aniston (42) nehmen und ihr Haar über ihr verdammtes Gesicht ziehen. Ich finde sie und ihre Filme so stinklangweilig. Die Streifen sind alle gleich. Keine Ahnung, wie sie die finanziert kriegt.“ Wirklich interessante Einschätzungen!

Helena Bonham Carter in London
Stuart C. Wilson / Getty Images
Helena Bonham Carter in London
Ashton Kutcher und Demi Moore im Juni 2011
Getty Images
Ashton Kutcher und Demi Moore im Juni 2011
Brad Pitt und Jennifer Aniston bei den Emmy Awards 2000
Getty Images
Brad Pitt und Jennifer Aniston bei den Emmy Awards 2000


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de