Gestern Mittag legte die Aschewolke des isländischen Vulkans Grimsvötn für einige Zeit den Flugverkehr in Berlin lahm. Zwischen 11 und 14 Uhr waren die Flughäfen Tegel und Schönefeld deswegen gesperrt. Auch DSDS-Sieger Pietro Lombardi (18) befand sich am Vormittag am Flughafen Tegel und konnte sich noch so eben vor der Aschewolke retten.

Zusammen mit seinem Manager und ehemaligen DSDS-Juror Volker Neumüller (41) nahm er laut der B.Z. kurz vor 11 den Flieger nach Frankfurt und schaffte es somit gerade noch zu entkommen. Sonst wäre sein knapper Terminplan auch gehörig durcheinander geworfen worden, schließlich hätte der Sänger sonst drei Stunden Wartezeit einplanen können.

Morgen ist Pietro übrigens in Oberhausen beim Viva Comet, wo er auf der Bühne seine Single "Call my name" performt. Außerdem gibt es für ihn dann endlich ein Wiedersehen mit seiner Freundin Sarah Engels (18), die ebenfalls zu diesem Musikevent erscheint.

Pietro und Sarah Lombardi im April 2016
Getty Images
Pietro und Sarah Lombardi im April 2016
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Getty Images
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de