Sicherlich können sich noch viele von euch an das kleine Gothic-Luder LaFee (20) erinnern, die 2006 mit dem Song „Virus“ erstmals auf sich aufmerksam machte. Mit aufgemaltem Wangen-Tattoo, sexy Klamotten und frechen Texten startete die damals erst 15-jährige Sängerin voll durch und löste einen regelrechten LaFee-Hype aus. Und ihr Erfolg blieb nicht unbeachtet, bis 2009 verkaufte sie über eine Million Platten und heimste unter anderem den Echo als beste Sängerin ein.

Doch 2009 war es dann zu viel für LaFee, die mit bürgerlichem Namen Christina Klein heißt. Sie war ausgebrannt, konnte nicht mehr und zog sich völlig aus dem Musikbusiness zurück. Jetzt meldet sich LaFee zurück, mit neuem Look und neuer Musik. Die Haare trägt sie jetzt in platinblonden Löckchen, das aufgemalte Wangen-Tattoo ist verschwunden und auch ihre Musik soll nun erwachsener daher kommen.

Doch ob ihre Fans von damals nach der langen Pause immer noch hinter ihr stehen? „Ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich keine Angst habe. Natürlich begleitet mich die Sorge, dass die Fans von früher, die die junge LaFee gut fanden, eine erwachsene LaFee nicht mehr hören wollen“, erzählte sie im Bild-Interview. Doch LaFee sei einfach Teil ihres Lebens und sie hätte jetzt so „richtig Bock“ das Ganze wieder in Angriff zu nehmen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de