Anfang des Monats hatte David Beckham (36) einen kleinen Autounfall. Er brachte gerade seinen Sohn Brooklyn (12) zur Schule, als er einen anderen Wagen, der mit einer Panne liegengeblieben war, rammte. David und sein Sohn blieben bei diesem Crash unverletzt. Der Fahrer des gerammten Autos musste allerdings in Krankenhaus, wurde aber nur leicht verletzt.

Der Fußballer hatte somit Glück im Unglück, denn er und sein Sprössling kamen nicht nur unbeschadet aus dem Wagen, sondern blieben auch von der Polizei verschont, die ihn glücklicherweise nicht verhafteten. Trotzdem gingen im Anschluss an den Crash Hinweise zu dem Unfall bei der amerikanischen Polizei ein, denn David war dem Wagen nicht ausgewichen, wie es andere Fahrzeuge vor ihm taten.

Zeugen, die sich an die örtliche Polizei wendeten, berichteten davon, dass der LA Galaxy-Star mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen wäre und er „leichtsinnig gefahren“ sei. Ein Beobachter erzählte den Beamten, dass David immer wieder beschleunigt und aus den Spuren ein- und ausgeschert sei. Ob den Fußballer nun im Nachhinein noch Konsequenzen erwarten, ist bislang nicht bekannt, aber es ist wohl eher unwahrscheinlich.

David, Victoria und Brooklyn Beckham
Getty Images
David, Victoria und Brooklyn Beckham
Brooklyn Beckham und Lexy Panterra
Joe Scarnici/Getty Images for Kaleidoscope
Brooklyn Beckham und Lexy Panterra
Victoria und David Beckham
Chris Jackson / Getty Images
Victoria und David Beckham


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de