Gestern verstarb Amy Winehouse (†27) in ihrer Londoner Wohnung, und noch immer rätselt man, wie es dazu kommen konnte. Nachdem bekannt wurde, dass Amy bei Ankunft der Rettungssanitäter noch Lebenszeichen von sich gab, kommen nun weitere Details ans Licht, und es scheint, als habe die Künstlerin einen heftigen Drogen-Cocktail zu sich genommen.

Amy soll, wie es laut einer Quelle des People-Magazin heißt, diverse Drogen gekauft haben, und das einen Tag vor ihrem Tod! So vermutet man, dass sie sich in der Nacht zu Samstag unterschiedliche gefährliche Substanzen wie Heroin, Ecstasy, Kokain und Ketamin von einem bekannten Drogendealer besorgt hat. Dazu soll sie auch noch Alkohol konsumiert haben. „Amy wollte offensichtlich richtig einen drauf machen“, sagt die Quelle. Nachdem sie in Camden ausgiebig gefeiert hat, sollte es dann anschließend in ihrer Wohnung weitergehen.

Doch erst nach der Autopsie, die höchstwahrscheinlich am Montag durchgeführt werden soll, wird sich zeigen, ob an den Drogen-Cocktail-Gerüchten tatsächlich etwas dran ist.

Blake Fielder-Civil und Amy Winehouse bei den MTV Europe Music Awards 2007
Getty Images
Blake Fielder-Civil und Amy Winehouse bei den MTV Europe Music Awards 2007
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Getty Images
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Mitch und Amy Winehouse im Februar 2008
Getty Images
Mitch und Amy Winehouse im Februar 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de