Wie schlimm es um Sean Kingston (21) nach seinem Jet-Ski-Unfall im Mai wirklich stand, zeigt diese Narbe auf seinem Brustkorb. In der NBC-Show „Today USA“ präsentierte der Sänger jetzt zum ersten Mal seine Operations-Narbe, die er von dem Eingriff am offenen Herzen zurückbehalten hat. „Es war eine Situation, in der es um Leben und Tod ging“, sagte er zuvor im Interview mit MTV, denn ohne die vielen OPs wäre er heute wohl nicht mehr am Leben.

Bei den Teen Choice Awards in Los Angeles hatte Sean am Sonntag seinen ersten öffentlichen Auftritt nach dem Horror-Crash und freute sich sehr über die stürmische Begrüßung seiner Fans, als er zusammen mit Justin Bieber (17) die Bühne betrat. Sie bedachten ihn nämlich mit tosendem Applaus und Standing Ovations. „Sie scheinen sich so zu freuen, mich zu sehen. An alle Fans da draußen, ich wollte euch nur sagen, dass ich euch alle liebe“, sagte er gerührt.

Seit seinem Unfall hat der Sänger außerdem über zwanzig Kilo verloren und will versuchen das Gewicht nun zu halten. Doch das wird natürlich zur Nebensache, wenn man bedenkt, dass Sean sich wirklich glücklich schätzen kann, dass er noch lebt. Nach 23 Tagen im Krankenhaus mit zahlreichen Brüchen und Verletzungen geht es ihm aber täglich besser. „Wenn mir der Unfall eines gezeigt hat, dann, dass ich es echt gut habe in meinem Leben.“


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de