Es überrascht wohl niemanden, dass der Staffel-Auftakt der neunten Two and a half Men-Runde, die gestern in den USA gesendet wurde, zahlreiche Zuschauer vor den Fernseher lockt. Doch mit so einer gigantischen Einschaltquote hat wohl kaum jemand gerechnet.

Jetzt liegen erste Zahlen vor, die die Macher der Sitcom bestimmt in Freudentaumel ausbrechen lassen. Bis zu 27,76 Millionen Menschen sahen zu, wie Charlie Harpers (Charlie Sheen, 46) Beerdigung ablief und wie Ashton Kutcher (33) seinen ersten Auftritt als Walden Schmidt hinlegte. In der werberelevanten Zielgruppe macht das einen fantastischen Marktanteil von 24 Prozent, das heißt, so gut wie jeder vierte TV-Zuschauer hat gestern Abend „Two and a half Men“ eingeschaltet. Eine wirkliche Traumquote. Selbst die bisher erfolgreichste TaahM-Episode konnte nicht an die gestrigen Zahlen herankommen, die hatte im vergangen Jahr eine Reichweite von 15,5 Millionen. Mit den sagenhaften 27,76 Millionen Zuschauern knackt die Sitcom auch den bisherigen Serien-Quoten-Rekord von 24,4 Millionen, den das Serien-Finale von „Everybody loves Raymond“ aufstellte.

Parallel zu „Two and a half Men“ hatte Charlie Sheen gestern seinen großen Auftritt bei der Comedy Central-Show „The Roast of Charlie Sheen“, hierzu liegen derzeit noch keine Zahlen vor, aber der Rekord von 27,76 Millionen wird damit wohl nicht geknackt worden sein.

Charlie Sheen bei einer Benefiz-Auktion in Los Angeles, Juli 2018
Jerod Harris/Getty Images
Charlie Sheen bei einer Benefiz-Auktion in Los Angeles, Juli 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de