Die Ärzte-Sänger Farin Urlaub (47) ist ein Freund der klaren Worte und nimmt sowohl in seinen Songs sowie auch in Interviews nie ein Blatt vor den Mund. Getreu dem Motto „Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur deiner Schuld, wenn sie so bleibt!“ aus dem Lied „Deine Schuld“ versucht er seinen Teil zur Weltrettung beizutragen und möglichst umweltbewusst zu leben.

„Ich mache abends kein Licht an, wenn es nicht notwendig ist, benutze nie eine Klimaanlage und die Tatsache, dass wir mit Trinkwasser unsere Kacke runterspülen, macht mich fürchterlich wütend“, sagte er in einem Interview mit dem Magazin unclesally*s. Und für Farin gibt es in unserer Welt auch eine Menge, für das es sich lohnt zu kämpfen und das auf jeden Fall erhalten bleiben sollte. „Ich finde die Welt tatsächlich atemberaubend schön, aber vor den Dingen, die Menschen in der Lage sind, sich gegenseitig anzutun, stehe ich kopfschüttelnd und frage mich, warum wir uns das Leben so zur Hölle machen müssen. Dann wiederum begegnen mir Leute, die fast gar nichts haben und genau die teilen das Wenige noch mit mir“, so der Musiker weiter, „ich glaube mittlerweile, je mehr man hat, um so größer ist die Angst, dass es einem wieder weggenommen wird und um so weniger will man helfen.“

Auch wenn er sich um einen umweltbewussten Lebensstil bemüht und versucht die Welt in der wir leben zumindest ein bisschen besser zu machen, weiß er auch, dass ihn das nicht gleich zum absoluten Gutmenschen und Weltretter macht. „Ich glaube nicht, dass ich für einen UN-Botschafter-Posten oder so was der Richtige bin. Das soll keine Entschuldigung sein, aber ich suche wirklich noch den Ansatz, der für mich der richtige ist.“


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de