"Hier ist das Ärzte Deutsche Fernsehen mit den Tagesthemen" – so einmalig begann am Freitag die Nachrichtensendung in der ARD! Und damit war die Sensation perfekt: Keine Geringeren als Farin Urlaub (56), Bela B und Rodrigo González alias Die Ärzte standen im Tagesthemen-Studio, spielten den Jingle der Sendung und kündigten den Moderator Ingo Zamperoni (46) an. Was es damit auf sich hatte? Das Trio machte im anschließenden Interview auf die schwierige Lage der Kulturbranche während der Gesundheitskrise aufmerksam!

Im Gespräch ging es um ernste Themen. Roadies, Ton- und Lichtingenieure sind seit sieben Monaten arbeitslos, weil keine Konzerte stattfinden können: "Wir wissen, dass die das ganze Jahr über keine Jobs hatten und inzwischen wirklich Existenzängste haben", äußerte Bela alias Dirk Felsenheimer. Auch die Berliner mussten ihre Tour zum neuen Album "Hell" verschieben, sie soll im Winter 2021 stattfinden. Die Alternativen zum Live-Spielen kommen für sie nämlich nicht infrage: "Auto-Konzerte und Stream-Konzerte spielen für uns keine Rolle, das passt nicht zu uns. Unser Publikum muss sich aneinander reiben und einander riechen", stellte Bela klar.

Das Anliegen der Ärzte brachte Farin schließlich auf den Punkt: "Wir haben schon viele Platten verkauft, uns geht es auch in der Krise noch halbwegs gut. Aber die Clubbetreiber, die Roadies, die Bands, die noch keinen Plattenvertrag haben, die müssen alle von irgendwas leben und die werden gerade schon ein bisschen ignoriert." Statt an Fluggesellschaften und Banken, die von der Politik finanziell unterstützt werden, sollte auch an die Kultur gedacht werden – zu der dazugehörigen Branche gehören immerhin 1,4 Millionen Menschen.

Farin Urlaub bei Rock am Ring 2007
PUBLIC ADDRESS / actionpress
Farin Urlaub bei Rock am Ring 2007
Farin Urlaub, Mitglied von Die Ärzte
ActionPress
Farin Urlaub, Mitglied von Die Ärzte
Die Ärzte, Punk-Band
Northfoto/ ActionPress
Die Ärzte, Punk-Band
Wie fandet ihr den Auftritt der Ärzte in den ARD-Tagesthemen?506 Stimmen
460
Grandiose Aktion!
46
Leider wird sich dadurch wohl auch nichts ändern...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de