Die gestrige tv total-Sendung stand ganz im Zeichen von saftigem Döner. Stefan Raab (45) hatte nämlich einen ganz besonderen Gast in seiner Dauerdöner-Sendung: Duran Kabakyer, der Erfinder einer automatischen Dönerfleischschneidemaschine, der den Spieß laut Raab im wahrsten Sinne des Wortes umgedreht hat. Wie sein technisches Wunderwerk heißt? „Der Gerät“!

„Das lange Kebapschneiden hat mich auf die Idee gebracht, ein vollautomatisches Dönerschneidegerät herzustellen“, erzählt Duran stolz und erklärt obendrein die Vorteile seiner genialen Erfindung: „Der Gerät schneidet Döner schweißfrei.“ Na das ist doch schon mal was! Weitere Pluspunkte: „Der Gerät ist immer vor dem Chef im Geschäft“ und „Der Gerät schläft nie ein.“ Das hört sich fast schon nach Kultpotenzial an, was Duran, der eigentlich Koch von Beruf ist, da viereinhalb Jahre lang entwickelt hat. Offenbar soll es sogar schon weltweiten Bedarf von „Der Gerät“ geben.

So viel lustige Dönergespräche hat es bei tv total wohl noch nie gegeben. Da durfte als Einblendung natürlich auch eine Dauerdöner-Werbung nicht fehlen. Und ganz nebenbei sollte Duran dann auch noch die Kosten für sein Dönerwerk verraten. „Kostet weniger, wie zehn Euro am Tag, umgerechnet auf Jahre.“ Soll heißen, wer sich so eine Maschine anschaffen will, der sollte zuvor wohl lieber noch mal den Dönerverkauf ankurbeln.

Stefan Raab beim Bits & Pretzels Founders Festival
Getty Images
Stefan Raab beim Bits & Pretzels Founders Festival
Stefan Raab beim Bits & Pretzels Founders Festival
Getty Images
Stefan Raab beim Bits & Pretzels Founders Festival


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de